MARTINA SIEBENHÜTTER, MSc
Psychotherapie * Trauerbegleitung * Persönlichkeitsentwicklung

 3454 Sitzenberg-Reidling, Leopold-Figl Platz 4
praxis@siebenhuetter.at
www.siebenhuetter.at
0680/12 11 438

MARTINA SIEBENHÜTTER, MSc
Psychotherapie * Trauerbegleitung * Persönlichkeitsentwicklung

 3454 Sitzenberg-Reidling, Leopold-Figl Platz 4
praxis@siebenhuetter.at
www.siebenhuetter.at
0680/12 11 438

„Es sind die Begegnungen mit Menschen,
die das Leben lebenswert machen.“
Guy de Maupassant

„Es sind die Begegnungen mit Menschen,
die das Leben lebenswert machen.“
Guy de Maupassant

PSYCHOTHERAPIE

Psychotherapie ist ein eigenständiges Heilverfahren im Gesundheitsbereich für die Behandlung von psychischen, psychosozialen oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen.

Der Zweck einer Psychotherapie ist:

  • seelisches Leid zu heilen oder zu lindern
  • in Lebenskrisen zu helfen
  • gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern
  • die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern

Wann kann eine Psychotherapie sinnvoll sein?

  • Bei anhaltenden Erschöpfungszuständen (Lustlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Überforderung, schwindende Lebensfreude, Schlaflosigkeit und Durchschlafstörungen), Burnout
  • Bei körperlichen Beschwerden, wie
    • psychosomatischen Krankheitsbildern (Krankheiten, die mit ungelösten und belastenden psychischen Problemen zusammenhängen, Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates, Magen-Darm-Erkrankungen, somatoforme Störungen, Kopfschmerzen u.v.m.)
    • funktionellen Störungen (häufig wiederkehrende körperliche Beschwerden, die keine organische Ursache haben)
    • somatopsychischen und chronischen Erkrankungen
  • In belastenden Lebenssituationen oder Lebenskrisen (Tod von nahestehenden Personen, Trennung oder Scheidung, Kündigung des Arbeitsplatzes, Pensionierung, etc.), Konflikte oder Krisen in Beziehungen (Partnerschaft, Familie, …), bei beruflichen Themen (Mobbing, Bossing, …)

Ich behandle und begleite Sie bei folgenden Störungen

  • Ängste und Panikattacken
  • Zwangsgedanken und -handlungen
  • Depressionen
  • Anpassungsstörungen, akute Belastungsreaktionen, posttraumatische Belastungsstörungen
  • Traumata

Zusätzlich biete ich an

  • Traumatherapie
  • Schmerztherapie
  • Trauerbegleitung
  • Coaching (Selbsterfahrung, Persönlichkeitsentwicklung)

Einzeltherapie

Das unverbindliche Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennen lernen und einer Abklärung Ihres persönlichen Anliegens. Fällt die Entscheidung für einen gemeinsamen therapeutischen Weg, werden die regelmäßigen Termine vereinbart.

Kosten € 90 pro Einheit
(50 Minuten). Ein Kostenzuschuss durch die Krankenkasse kann beantragt werden. Sie erhalten
€ 28 bei ÖGK oder € 40 bei BVAEB und SVS. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Jahresgruppe

Die Begegnung ist der zentrale Wert in einer Beziehung. In der Psychodramagruppe haben Sie die Gelegenheit sich selbst und Ihren Mitmenschen zu begegnen. Im geschützten Rahmen der Gruppe fördern Sie Ihre Selbstwahrnehmung, erforschen Ihre typischen Verhaltensmuster, erweitern Ihren Handlungsspielraum und erproben neue Strategien.

Kosten € 50 pro Abend
(4 Einheiten je 45 Minuten).

Verschwiegenheitspflicht

Als Psychotherapeutin unterliege ich der Verschwiegenheitspflicht gemäß § 15 PthG, welche bedeutet, dass alle in Ausübung meines Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse grundsätzlich uneingeschränkt gegenüber jedweder Person oder Einrichtung geheim bleiben müssen. Eine Entbindung der Verschwiegenheitspflicht von Seiten der Klientin/des Klienten ist möglich.

Absageregelung

Terminverschiebungen oder Absagen können telefonisch bis zu 2 Tage (48 Stunden) vor dem vereinbarten Termin erfolgen. Termine, welche innerhalb von 24 Stunden abgesagt oder unentschuldigt nicht eingehalten werden, erlaube ich mir in Rechnung zu stellen.

PSYCHODRAMA, SOZIOMETRIE UND ROLLENSPIEL

Die Methode Psychodrama, Soziometrie und Rollenspiel ist eine wissenschaftlich fundierte und vom österreichischen Bundesministerium anerkannte Psychotherapiemethode.

Als eine der ältesten Therapieformen, begründet von Jakob Levy Moreno (1889-1974), ist die therapeutische Philosophie von humanistischen Werten geprägt und versteht sich als eine „Einladung zur Begegnung“, einer Begegnung mit sich selbst und dem sozialen Umfeld. Die Bezeichnung stammt aus dem Griechischen und bedeutet „die Wahrheit der Seele durch Handeln zu ergründen“. Jeder Mensch besitzt als Eigenschaft die Fähigkeit zu Spontaneität (aus dem eigenen Inneren heraus), zu Kreativität (schöpferisch zu handeln) und zur Aktion (handeln), so sind die Grundannahmen des Psychodramas. Das innere Erleben (Gedanken, Gefühle, Träume, … ) wird auf die äußere Bühne gebracht, durch Techniken wie Aufstellungsarbeit, szenische Darstellungen, Rollen- und Perspektivenwechsel, Arbeit mit Symbolen,  u.v.m.
Die Basis ist das Gespräch – die Begegnung.

Mehr erfahren Sie unter www.psychodrama-austria.at

PROFIL

Martina Siebenhütter, MSc

Geboren 1980, verheiratet, 2 Kinder

Ausbildungen und berufliche Erfahrungen

Langjährige berufliche Tätigkeit in der Privatwirtschaft, überwiegend im Finanzbereich.

Psychotherapeutisches Propädeutikum, Zentrum für Psychotherapie und psychosoziale Gesundheit an der NÖ Landesakademie, St. Pölten (2011-2013).

Fachspezifikum Psychodrama im ÖAGG (Österreichischer Arbeitskreis für Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie) in Kooperation mit der Donau-Universität Krems (DUK) (2013-2021).

Selbständige Psychotherapeutin in freier Praxis seit 2015.

Ausbildung Grundkurs Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung im Landespflegeheim Tulln Rosenheim. Ehrenamtliche Mitarbeiterin im Mobilen Hospizteam und Leiterin der Trauergruppe Tulln. Vortragstätigkeit in der Weiterbildung von Pflegepersonen. Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband NÖ (2015-2020).

Weiterbildungscurriculum Arbeit mit traumatisierten Menschen Traumafolgentherapie und Akutintervention (2017-2020).

2020 Gründung von Memento Mori – Vorsorgen für das Lebensende. Rechtliche-, medizinische und psychotherapeutische Beratung zu Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Testament. Link zum Interview: www.youtube.com oder www.goebel.radio.

Seit 2021 Psychotherapeutin in der Privatklinik Hollenburg GmbH, Krems-Hollenburg.

Praktika

NÖ Heilpädagogisches Zentrum Hinterbrühl (2011-2012).

Therapiestation bei Abhängigkeitserkrankungen (2012).

Privatklinik Hollenburg GmbH, Krems-Hollenburg (2014).

Universitätsklinikum Tulln, Abteilung stationäre Psychotherapie (2014-2015).

die möwe – Kinderschutzzentrum St.Pölten – Kindergruppe (2015).

Publikationen

2019 Leben bis Zuletzt. Hospiz- und Palliative Care aus der Sicht des Psychodramas. Schriftliche Arbeit, Donau-Universität Krems, Krems.

2020 Gelebte Trauer. Psychotherapeutische Trauerbegleitung für Erwachsene im Monodrama. Masterthesis, Donau-Universität Krems, Krems.

Mitgliedschaften

ÖBVP (Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie)

ÖAGG (Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik)

KONTAKT

Martina Siebenhütter, MSc
Psychotherapeutin für Psychodrama, Soziometrie und Rollenspiel

3454 Sitzenberg-Reidling, Leopold-Figl Platz 4

www.siebenhuetter.at
praxis@siebenhuetter.at
0680 / 12 11 438